Helge Hesse: Mit Platon und Marilyn im Zug

Mit bewundernswerter Leichtigkeit veranschaulicht uns Helge Hesse außergewöhnliche Momente der Weltgeschichte. Sein neues Buch Mit Platon und Marilyn im Zug leitet uns in angenehm lockeren Stil entlang von 2400 Jahren Weltgeschichte. Treffsicher wählt Helge Hesse Begegnungen von historischen Persönlichkeiten. Eingebettet in philosophische Lebensfragen erleben wir unzählige historische Gustostückerln und witzige Details. Ein Buch zum Nach- und Weiterdenken. Geschichte und Philosophie, die Spaß macht.

Weiterlesen

Mit Platon und Marilyn im Zug Book Cover Mit Platon und Marilyn im Zug
Helge Hesse
Sachbuch, Philosophie
Piper Verlag
4. Oktober 2016
gebundene Ausgabe
304
978-3-492-05751-6

Rietenauer: Alma Mahler-Werfel, meine Liebe in Wien Döbling

Erich Rietenauer hinterließ mit seinen Memoiren Alma, meine Liebe eine wunderbare Sammlung von Anekdoten und persönlichsten Erlebnissen aus dem Umkreis der „Feme Fatale“ Alma Mahler-Werfel. Im Alter von acht Jahren verbrachte er zwischen 1931 und 1938 viel Zeit im Umfeld des Alma-Clans. Alma Maler-Werfel lebte zu dieser Zeit in der Ast Villa auf der Hohen Warte in Wien. Der junge Erich machte Photos und sammelte Autogramme von Berühmtheiten wie Thomas Mann, Wilhelm Furtwängler, Max Reinhard, Alban Berg, Gerhard Hauptmann oder Carl Zuckmayer. 70 Jahre später im Alter von 82 Jahren schrieb Erich Rietenauer seine Erinnerungen nieder.

Weiterlesen

Alma, meine Liebe Book Cover Alma, meine Liebe
Erich Rietenauer
Biografie
Amalthea Signum Verlag
2008
gebundene Ausgabe
288
978-3-85002-795-3

Weimarer Republik – Todeskampf einer jungen Demokratie

Was passierte in Deutschland zwischen den beiden Weltkriegen? Kaiser Wilhelm II. dankte ab. 1919 fand die Wahl zur Deutschen Nationalversammlung statt. Frauen erhielten erstmals das Wahlrecht und Arbeiter den Acht-Stunden-Tag. Doch die erste Demokratie Deutschlands kämpfte von Anfang an um ihr Überleben. Was waren die Gründe für ihr Scheitern? Wie kam Hitler an uneingeschränkte Macht? Hätte Hitler verhindert werden können? Und wie kam es zu dem Namen „Weimarer Republik“? Die Spiegel-Redakteure Uwe Klußmann und Joachim Mohr beantworten in einer Zusammenstellung von Spiegel-Artikeln viele offene Fragen zu dieser Zeit.

Weiterlesen

Die Weimarer Republik Book Cover Die Weimarer Republik
SPIEGEL GESCHICHTE
Uwe Klußmann, Joachim Mohr,
Sachbuch
SPIEGEL-VERLAG
8. September 2015
Hardcover
272
978-3-421-04696-3

Dan Diner: Das Jahrhundert verstehen. 1917-1989

In seinem Buch Das Jahrhundert verstehen. 1917-1989. Eine universalhistorische Deutung erklärt Dan Diner das vergangene Zeitalter über sich verschränkende Deutungslinien. 1999 erstmals veröffentlicht und 2015 wieder aufgelegt, ist das Buch an Hand der derzeitigen Ereignisse in und rund um Europa brandaktuell. Es legt tiefe ethnisch-topographische Konfliktlinien aus dem 19. Jahrhundert frei, die wieder aufzubrechen drohen und weist auf historische Kontinuitäten hin, die prognostisches Potential aufweisen.

Weiterlesen

Das Jahrhundert verstehen Book Cover Das Jahrhundert verstehen
Dan Diner
Sachbuch
Pantheon Verlag
2. November 2015
Taschenbuch
400
978-3-570-55274-2

Lendvai über Österreich – eine kritische Liebeserklärung.

Paul Lendvai, einer der wichtigsten Journalisten Österreichs, gibt uns den Blick hinter die Kulissen der Macht frei. Wir erleben die letzten 50 Jahre österreichische Politik aus einem sehr persönlichen Blickwinkel.

Weiterlesen

Mein Österreich Book Cover Mein Österreich
Paul Lendvai
Sachbuch
Ecowin Verlag GmbH
2007
Hardcover
290
978-3-902404-46-6

Hugo Portisch: Aufregend war es immer

Hugo Portisch erzählt in seiner Biographie Aufregend war es immer von seinen Erlebnissen als Journalist. Es ist unglaublich spannend zu lesen, was Portisch alles erlebt hat. Sein Leben lang war er auf der Suche nach Hintergründen – mit Engagement, Hartnäckigkeit und Witz.

Zwölf Jahre hat der Verleger auf dieses Buch warten müssen. Portisch fiel es schwer über sich selbst zu schreiben. Bisher war es immer das „Ich“ als Berichterstatter, das erzählt hatte. Jetzt sollte er über sich selbst schreiben. Im Vorwort fragt sich Portisch schelmisch, ob man überhaupt über sich selbst schreiben kann. Und jetzt hat er es doch getan. Weiterlesen

Aufregend war es immer Book Cover Aufregend war es immer
Hugo Portisch
Sachbuch
Ecowin Verlag
19. Oktober 2015
Hardcover
352
978-3-711-00072-9